Mit Füßen getreten und am Boden zerstört…

Wer in der Alten Schmiede schonmal die Treppe hoch gegangen ist kennt den beliebten Zeitungsboden der die obere Etage schmückt. Über den gesamten Fußboden erstreckt sich eine bunte Kollage aus Zeitungsartikeln und Ähnlichem. Dieser einmalige Boden gehört zur Alten Schmiede einfach dazu. Doch was einst als schöner und lesenswerter Hingucker die Besucher erfreute, sah mittlerweile ziemlich abgenutzt und löchrig aus. Die vielen Gäste haben Spuren hinterlassen und so war es nun an der Zeit für eine Erneuerung. Einige Besucher und Mitarbeiter haben den Anfang der Sommerferien genutzt und tatkräftig angepackt. Da wurden die alten Zeitungen entfernt, der Boden abgeschliffen, neues Material ausgewählt, zurechtgeschnitten und verklebt. Eine letzte Lackschicht rundet das Kunstwerk ab und schützt es in Zukunft vor Beschädigungen.

Dank der fleißigen Helfer erstrahlt der Zeitungsboden nun in neuem Glanz. Das Ergebnis kann nach den Ferien nicht nur durchgelesen, sondern natürlich auch wieder von vielen Besuchern betreten werden. Vor allem bei der Materialauswahl konnten die Helfer sich kreativ austoben und haben auf dem neuen Boden neben interessanten Artikeln, schönen Postern, lustigen Bildern und originalen Zeitungen aus den 1960ern noch die ein oder andere Überraschung versteckt. Was eine besonders sportliche Meerjungfrau und eine etwas ungewöhnliche Kassenabrechnung damit zutun haben schaut ihr euch am Besten selbst an…

Wann die Alte Schmiede geöffnet hat und welche Angebote euch dort erwarten könnt ihr unter www.alteschmiede.cvjm-nuembrecht.de nachlesen.