Mit Jesus Christus mutig voran! Der Jungenjungschar-Gottesdienst 2022 in Nümbrecht

Das gab es so in Nümbrecht noch nicht: Am 03.04.2022 waren wir als Jungenjungschar Nümbrecht mal so mutig und haben uns getraut, einen Gottesdienst (mit) zu gestalten. Vorweg: Vielen Dank an Matthias Köhler für diese Gelegenheit und an das Musikteam für die großartige Umsetzung unserer Liedwünsche! Und natürlich auch an die Jungs, die sich – auch trotz anfänglicher Skepsis – wunderbar eingebracht haben.

Auch wenn wir durch die auch aus Jungschar-Sicht nicht gerade einfachen vergangenen beiden Jahre meist nur 6 bis 12 Teilnehmer sind, haben wir uns umso mehr gefreut, dass sogar 10 der Jungscharjungs aktiv am Gottesdienst mitgewirkt haben: Und egal, ob es darum ging, zu Beginn des Gottesdienstes die Gottesdienstzettel zu verteilen oder am Ausgang die sehr schön von der Mädchenjungschar Nümbrecht bemalten Steine mit nach Hause zu geben (an der Stelle noch einmal vielen Dank dafür! 🙂 ), oder sogar darum, vorne zu stehen und ein Gebet zu sprechen oder ein Interview zu führen – alle Jungs waren tatkräftig mit dabei! Wobei sicherlich am Ende auch alle (Jungscharler und Mitarbeiter) froh waren, als der Gottesdienst „geschafft“ war. So eine Aktion ist ja ehrlicherweise nicht nur mit viel Freude verbunden, sondern auch mit einer guten Portion Nervosität und Anspannung. 😉

Die Jungs waren also sehr mutig. Und das hat auch super zum Gottesdienst gepasst. Das Thema des Gottesdienstes war nämlich unser Jungschargruß: „Mit Jesus Christus mutig voran!“ Denn ob man mutig wie David ist, der sich vor vielen Jahren Goliath entgegen stellte, oder heute in der Schule mutig für andere einsteht, wenn jemand gemobbt wird oder Ähnliches – der Kern der Botschaft bleibt derselbe: Wir haben einen guten Grund mutig zu sein! Den allerbesten sogar: Unser Herr, Jesus Christus, der stärkste Partner und Freund, den man nur haben kann, ist an unserer Seite.

Darum zum Abschluss noch einmal:

Mit Jesus Christus mutig voran! 🙂